2020 war auch bei FACTUM alles etwas anders. Das lag jedoch nicht nur an Corona: Zum ersten Mal in der Geschichte von FACTUM gab es drei Volontärinnen. Paloma, Giulia und Hanna – alle drei mit unterschiedlichen Laufbahnen, Fähigkeiten und Ideen. Doch was auch dieses Jahr gleichblieb, ist das Sonderprojekt der Volontär:innen, welches jede Volo-Kohorte als Aufgabe bekommt. Was genau es damit auf sich hat und wie wir das gemeistert haben, erfahrt ihr jetzt!  

 

Ihr interessiert euch für ein Volontariat bei FACTUM? Dann findet ihr hier alle Informationen

 

Das Volo-Sonderprojekt 

Egal ob mehr Facebook-Follower oder Analysen zum Thema Nachfassen, ein Volo-Sonderprojekt sollte immer mit dem Agentur-Alltag zusammenhängen und der Agentur einen Mehrwert bringen. Aber in erster Linie geht es darum, den Volontär:innen die Chance zu geben, am eignen Leib zu erfahren, wie eine zukünftige Kund:innensituation aussehen könnte. Die Aufgabe besteht darin, selbstständig eine Idee für das Projekt zu entwickeln, diese zu strukturieren, auszuarbeiten und vor dem Agentur-Chef Jörg und dem/der Volo-Betreuer:in zu pitchen. Wird die Idee für gut befunden, geht es an die Umsetzung des Projekts. Die Volontär:innen erarbeiten gemeinsam eine Strategie und setzen diese um. Hier gilt es, Zeitmanagement, Teamgeist und Motivation an den Tag zu legen, um am Ende des einjährigen Volontariats das fertige Projekt präsentieren zu können. Ziel ist es, dass die Volontär:innen ihr Projekt in dieser Zeit möglichst selbstständig erarbeiten – bei Fragen oder Engpässen stehen ihnen dabei natürlich die Berater:innen immer gerne zur Seite  

Der Vorgang soll möglichst realistisch ablaufen und im besten Fall mit Erfolg und der Zufriedenheit aller Beteiligten enden. Doch genau wie Erfolg und Zufriedenheit der Kund:innen, gehören auch Scheitern, Ratlosigkeit und Frustration, aber auch das Suchen nach Problemlösungen genauso dazu Nach dem Volontariat sollen wir schließlich möglichst alleine und ohne Stützräder durch den Agentur-Alltag fahren können 

Drei Volontärinnen drei Versuche  

Mit Frustration und Scheitern mussten auch wir unsere Erfahrungen machen. Nachdem wir zweimal mit unseren Ideen-Pitches ohne Erfolg blieben, nahmen wir uns das Feedback von Jörg und Kathi zu Herzen und überlegten gemeinsam, wie wir unsere Stärken und bisherigen Erfahrungen nutzen können. Da sowohl Giulia als auch Hanna in ihrer beruflichen Laufbahn bereits mit dem Thema „Imagefilm“ in Berührung kamen und es auch Paloma nicht an kreativen Ideen mangelt, entschieden wir schließlich: Was bringt FACTUM einen größeren Mehrwert als ein selbstgedrehter Imagefilm? Mit frischem Elan gingen wir mit einer neu erarbeiteten Präsentation in den Pitch und überzeugten mit diesem dritten Vorschlagendlich konnte es also losgehen.  

Eine Kamera steht im FACTUM Besprechungsraum

Filmdreh während des FACTUM-Frühstücks ©FACTUM

Sichtbarkeit erhöhen dank eines Imagefilms 

Doch welche Vorteile hat ein Imagefilm für ein Unternehmen? Ein Imagefilm stellt ein Unternehmen, eine Agentur, eine Marke oder eine Dienstleistung positiv dar. Dabei richtet er sich auf meist unterhaltsame und kreative Art an die vorher definierte Zielgruppe. Ein Imagefilm kann zum Aushängeschild der Agentur werden, ist individuell einsetzbar und spricht die Emotionen der Zuschauer:innen an. 

Emotionen werden am besten durch Bilder und Musik vermittelt. Nicht umsonst ist YouTube weltweit die zweitbeliebteste Social-Media-Plattform. Am Tag werden dort rund 1 Milliarde Stunden an Video-Material angesehen. Emotionale, aussagekräftige Filme können dazu beitragen, dass man als Unternehmen einen nachhaltigen Eindruck in den Köpfen der potentiellen Kund:innen hinterlässt. Ein Imagefilm, der glaubhaft, authentisch und professionell das Gesicht der Agentur verdeutlicht, kann so dem Zuschauenden Werte vermitteln und gleichzeitig Vertrauen erzeugen.

Wenn ihr mehr zur Sichtbarkeit im Netz erfahren wollt, schaut auf unseren Blog.

Dabei sind Imagefilme vielfältig einsetzbar: egal ob auf YouTube, Instagram, Facebook, LinkedIn, der eigenen Website oder anderen diversen Videoplattformen, einen Imagefilm kann man überall platzieren und so die Sichtbarkeit der Agentur im Netz erhöhen. Der Imagefilm kann zusätzlich einen positiven Einfluss auf den Traffic, die Verweildauer und die Bouncerate haben.

Schritt für Schritt zum Imagefilm für FACTUM  

Nun ging es an die Planung des Films: Fragen wie „wen wollen wir ansprechen? Wie wollen wir uns präsentieren? Wofür steht FACTUM?“ mussten geklärt werden. Dabei galt es vorerst festzulegen, welche Schwerpunktthemen im Film behandelt werden sollten. Schnell entschieden wir uns für unser Aushängeschild: Das Leitbild von FACTUM. Dieses wurde 2019 im Mitarbeiterseminar ausgearbeitet, verfeinert und die vier Säulen „Werte, Diversität, Mission und Vision“ festgelegt. Vorgestellt werden diese im Video von unseren drei Teamleiter:innen Jörg, Philipp und Carina.

Auf unserem Blog erfahrt ihr, was wir in Murnau sonst erarbeiten und besprechen

Die Idee des Imagefilms ist es, einen Tag bei FACTUM zu zeigen: der Weg in die Arbeit, das Ankommen in den Büros, der Arbeitsalltag mit Workshops, Weiterbildungen und Kund:innenterminen sowie der Ausklang zusammen als Team. Im Outro kommt jede:r Mitarbeiter:in zu Wort und beschreibt in jeweils einem kurzen Satz, wofür wir stehen.

Einziges Problem: Corona zog uns einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Da sich immer ein Teil der Agentur im Homeoffice befand, mussten wir besondere Sorgfalt auf unser Zeitmanagement und unsere Planung legen, damit wir frühzeitig alle Aufnahmen im Kasten hatten. Was bis dahin niemand wusste: Wir hatten nicht nur einen Film geplant. Um ein wenig Spaß in dieses etwas andere Jahr zu bringen, planten wir zusätzlich einen Fake-Film, der lustige und nicht ganz ernst gemeinte Szenen enthält.

Anschließend an das Filmen ging es ans Sichten und Vorsortieren unseres gefilmten Materials. Und zu guter Letzt zum Final Cut. Neben der ganzen anderen Arbeit, welche vor allem im letzten Quartal 2020 auf uns zu kam, drängte die Zeit zusätzlich, da Paloma bereits Ende November ihr Volontariat bei FACTUM beendete. Also verbrachten wir die Freitagnachmittage Stunde um Stunde damit, die Bilder passend zur Musik aneinanderzuschneiden, zu bearbeiten und anzupassen. Dabei achteten wir darauf, dass jede:r der Mitarbeiter:innen einen Auftritt hat und der Film genau zeigt, wer wir sind.  

 

Giulia und Hanna beim Filmdreh

Giulia & Hanna beim Filmen ©FACTUM

Unsere endgültige Deadline war die Online-Weihnachtsfeier. Kurz vor unserer Präsentation wurde es mit der endgültigen Fertigstellung der Filme nochmal sehr knapp, aber schlussendlich war alles bereit für die große Premiere!  
Alle saßen zur Weihnachtsfeier ganz nach dem Motto „Red Carpetschick gemacht vor den Laptops, den Glühwein in der Tasse und gespannt auf unseren Film. Nach den Begrüßungen und anfänglichen Gesprächen war es dann endlich soweit – Erstausstrahlung unseres selbstgemachten Imagefilms! Natürlich zeigten wir zuerst unseren nicht ganz so ernstgemeinten Fake-Film. Und wer hätte es gedacht: er kam überraschend gut an, sorgte aber dennoch für leicht verwirrte Gesichter! Noch besser gefiel dann jedoch der richtige Film.  

Das Ergebnis des Volo-Sonderprojektes findet ihr in unserem Leitbild

Alles in Allem konnten wir nach diesem Abend sagen: Herausforderung erfüllt! Und nicht nur das, wir konnten während des Projekts auch einiges lernen: Das Aufsetzen einer Strategie, eine Idee zu pitchen, mit Frustration umzugehen, während eines laufenden Projektes die Strategie zu überdenken und zu ändern und schlussendlich das Projekt sauber und mit einem guten Gefühl zu beenden.  

Hanna Oberkircher

Junior PR-Beraterin

ist immer offen und motiviert, sich neuen Aufgaben zu stellen, egal ob bei ihrer Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten oder während ihres Journalistik-Studiums inklusive Auslandsemester in Kalifornien. Nach ihrem Volontariat bei FACTUM unterstützt sie seit März 2021 als Junior PR-Beraterin das Team in allen Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit mit einem Schwerpunkt digitale PR.

+49 89 8091317-51
oberkircher@factum-pr.com