Wie laufen eigentlich die ersten Wochen bei FACTUM ab? Wie ist die Einarbeitung und welche Aufgaben kommen auf einen zu? Hier berichten unsere neusten Team-Mitglieder über ihren Einstieg bei einer PR-Agentur.

Nun sind wir schon seit ein paar Wochen die neuen Teammitglieder bei FACTUM. Wir – das sind Regina (PR-Assistentin), Oliver und Astrid (Volontär:innen) – möchten euch deshalb von unseren Erfahrungen beim Einstieg in die Arbeit bei FACTUM und über das PR-Agentur-Leben berichten. 

Der erste Eindruck vom FACTUM-Team 

Am ersten Tag lernt man natürlich viele Namen und Gesichter kennen. Und wie war unser erster Eindruck vom FACTUM-Team? Zu unserer Erleichterung waren alle Kolleg:innen wunderbar aufgeschlossen, was die Begrüßung und die erste Zeit im Team sehr herzlich und angenehm gestaltet hat. Das hat uns sehr geholfen, uns schnell in die Agentur einzufinden. Dabei war es schön, die vielfältigen Geschichten der Kolleg:innen zu erfahren.

Möchten auch Sie sich einen Eindruck von unserem Team machen?

Wie lief unser allererster Tag ab?

Auch wenn wir nicht alle am gleichen Tag gestartet sind, so haben unsere Erfahrungen doch einiges gemeinsam. Nach einer herzlichen Begrüßung und einer kleinen Vorstellungsrunde im Team ging es direkt los. Wir wurden in die Team-Struktur und die jeweilige Aufgabenverteilung eingeführt. Natürlich bekamen wir auch das wichtigste „Handwerkszeug“ vorgestellt: zentrale Dateien sowie Programme zur internen Organisation, wichtige Vorlagen und selbstverständlich die Kaffeemaschine. Zusätzlich wurden unsere Kund:innen in einer kleinen Präsentation vorgestellt. Das hat uns sehr geholfen, einen ersten Überblick über die Themenvielfalt bei FACTUM zu erhalten.

Unsere Erfahrungen in der Einarbeitung

Unser Beginn bei FACTUM ist für uns alle auch der Arbeitseinstieg bei einer PR-Agentur. Am Anfang gab es für uns natürlich viel Neues zu lernen. Dazu gehört nicht nur der Umgang mit spezieller PR-Software, sondern auch die unterschiedlichen Bereiche, die wir bei FACTUM vertreten. Dabei war die Einarbeitung durch die PR-Berater:innen sehr spannend. Neben all dem PR-Fachwissen, haben wir auch Einiges zu Projektorganisation und Kund:innenarbeit im Allgemeinen mitgenommen. So ist etwa eine sorgfältige Übersicht über Aufgaben und den Bearbeitungsstand ein Muss in der Projektorganisation – egal ob mit Trello, Teams oder dem klassischen Notizbuch.

Unser Tipp Nummer 1 für den Einstieg in die PR-Arbeit: Es gibt keine dummen Fragen! Lieber einmal mehr nachgehakt als unnötig Zeit vertan.

Einen Einblick in unsere Projekte finden Sie in unseren Referenzen.

Die ersten Aufgaben – was macht uns besonders Spaß? 

Was waren unsere ersten Aufgaben und was konnten wir bereits bearbeiten? Gibt es etwas, das uns bisher besonders Spaß macht?

Astrid: „Es ist schön, dass ich in der kurzen Zeit bereits viele unterschiedliche Aufgaben bearbeiten konnte. Vor allem das Schreiben von Fachartikeln und Blogbeiträgen sind Dinge, die mir viel Spaß machen und mir die Möglichkeit bieten, verschiedene Perspektiven einzunehmen. Auch das Erarbeiten von Social Media-Beiträgen für Kund:innen und für unsere eigenen Kanäle finde ich spannend. Hier hat es mir auch die Grafik angetan.“

Oliver: „Die große Bandbreite an unterschiedlichen Aufgaben in kurzer Zeit macht den Job immer aufs Neue interessant. Kein Tag ist wie der andere. Meine Lieblingsaufgaben sind aber ganz klar die Pflege von Social-Media-Kanälen und die Optimierung von Webseiten. Hierbei kann ich nicht nur meine Fachkenntnisse aus dem Marketingbereich, sondern auch meine Leidenschaft für digitale Medien einbringen.“

Gerne beraten und unterstützen wir auch Sie zum Thema Social-Media.

Regina: „Ich schätze die Möglichkeit, mich in verschiedenen Bereichen einbringen zu können: Sehr gerne erstelle ich Social-Media-Postings und redaktionelle Beiträge sowie Reportings für verschiedene Marketing- und PR-Bereiche. Ich assistiere gerne in der Projektorganisation z.B. bei der Webinar-Vermarktung für ein Forschungsinstitut, wo ich mit den Referenten der Webinare in Austausch stehe. Auch das Pflegen der Medienverteiler und die Kontaktaufnahme von Medienvertreter:innen für das proaktive Themenpitching gehört zu meinen Aufgaben.“

Unser Fazit und Ausblick

Was ist unser Fazit nach den ersten Wochen bei FACTUM und worauf freuen wir uns in der nächsten Zeit?

Astrid: „Die verschiedenen Aufgaben für unsere Kund:innen ermöglichen einen Einblick in spannende Themen. Die Mischung aus Bildungsthemen bis hin zu Start-Ups und IT gefällt mir besonders gut. Ich freue mich darauf, in immer wieder neue Bereiche eintauchen zu können.“

Oliver: „Ich empfinde die Arbeit als vielfältiger als ich es mir vorgestellt habe. Ich bin gespannt darauf, zu sehen, welche neuen Kund:innen wir in Zukunft noch haben werden.“

Regina: „Ich schätze die Möglichkeit, proaktiv im Team an unterschiedlichen Projekten mitzuwirken und es ist schön, viele neue Gesichter und Kommunikationsansätze in Kund:innen-Workshops und Kick-offs kennenzulernen.“

Astrid Züge, Oliver Härter, Regina Scharl

Astrid Züge

Volontärin

ist seit ihrem Studium der Politikwissenschaft begeistert für analytische und strategische Themen, vor allem im Zusammenhang mit Kommunikation. Mit ihren Erfahrungen im Bildungswesen ergänzt sie das FACTUM-Team seit Juni 2021 als Volontärin. Mit Freude unterstützt sie Kund:innen aus den Bereichen Bildung, Soziales aber auch Forschung und Technologie.

+49 89 8091317-50
zuege@factum-pr.com