Der factum-Ansatz

Kommunikationsansatz: Vom Content zur Strategie

Content-Marketing will heute jeder. Doch was bedeutet Content-Marketing eigentlich? Zentraler Bestandteil des Content-Marketings sind gute und spannende Geschichten. Die Herausforderung besteht aber darin, aus den Botschaften des Unternehmens Themen zu entwickeln, die die einzelnen Zielgruppen interessieren und sie dazu veranlassen, Handlungen im Sinne des Unternehmens auszuführen. Diese sogenannten „Call-To-Action“ können eine Kontaktaufnahme, ein Download, aber natürlich auch der Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung sein. Durch eine darauf aufbauende Content-Strategie werden die festgelegten Themen dann inhaltlich geplant. Das Aufbereiten der Themen hin zu einer spannenden Geschichte ist das berühmte „Storytelling“.

Was ist nun das Besondere am FACTUM-Ansatz? Zum einen erweitern wir den Begriff des Content-Marketings. Wir möchten mit den entwickelten Inhalten nicht nur die klassischen eigenen Marketing-Kanäle bespielen (Website, Social Media, Corporate-Blog), sondern haben auch das Ziel, die verschiedenen Multiplikator:innen (Presse, Influencer:innen, Blogger:innen, etc.) mit den erstellten Inhalten zu versorgen. Das heißt es geht uns nicht mehr nur um einen Call-To-Action, sondern auch bei unseren Leistungen um Sichtbarkeit, Image und Meinung. 

Zum anderen haben wir ein Abstract-Prinzip entwickelt. Ein Abstract besteht aus einem Thema des Unternehmens und besitzt in komprimierter Form alle Bestandteile einer guten Geschichte. Das heißt: Ein Problem wurde definiert, ein Prozess oder eine Entwicklung werden dargestellt, das Neue / das Besondere / die Innovation steht im Mittelpunkt, verschiedene Stakeholder sind im Idealfall mit einbezogen und abschließend wird eine Lösung präsentiert.

Uns ist natürlich bewusst, dass wir nicht mit einem einzigen Text alle Kanäle gleich gut bespielen können. Deshalb passen wir die Abstracts auf die Bedürfnisse der einzelnen Kanäle an und verteilen sie. So können aus einem Abstract, kostengünstig und ohne weitere Briefings, nicht nur eine Pressemeldung, sondern auch Fachartikel, Blogbeitrag, News oder Social-Media-Post entstehen. Gerade durch unseren PR-Schwerpunkt liegen bei FACTUM die Kernkompetenzen zum einen im Verfassen qualitativ hochwertiger Texte. Zum anderen haben wir Expert:innen, die die verschiedenen Kanäle professionell bespielen. Im Anschluss messen wir selbstverständlich mit entsprechenden Tools auch die Ergebnisse, die wir mit den im Vorfeld festgelegten KPIs vergleichen.

Folie-1

Die Grafik zeigt die Kernkompetenzen einer Design- und Kommunikationsagentur. Umrandet sind die Leistungen der Kommunikationsagentur, die den Content als Grundlage für alle Maßnahmen betrachtet.

Content-ansatz

Hier wird deutlich, dass aufgrund der Abstracts eine relevante Ersparnis erreicht wird. Das führt zu deutlich geringeren Kosten bei der Bespielung verschiedener Kanäle.

 

Vom Content-Marketing über die Content-Strategie zur Kommunikationsstrategie

Außerdem kann durch den FACTUM-Ansatz das Content-Marketing schnell weiterentwickelt werden. Da durch die Abstracts das inhaltliche Gerüst bereits geplant ist, werden die Themen einfach auf die einzelnen Hauptkanäle (Pressearbeit, Online-Marketing, Social Media, Event, Netzwerk) verteilt. Den Hauptkanälen sind außerdem Leistungen, sogenannte Module, zugeordnet, die vor allem die operative Umsetzung beinhalten. Die Module werden dann auf einem Zeitstrahl angeordnet, wodurch ein übersichtlicher Ablauf- und Maßnahmenplan entsteht. Sie können natürlich, je nach Situation, ergänzt oder reduziert werden. So integrieren wir neue Hauptkanäle des Kunden ohne großen Aufwand in den Ablauf- und Maßnahmenplan.

 

3-folie

Wir nutzen Content-Marketing, um Inhalte des Unternehmens möglichst effizient auf vielen verschiedenen Kanälen zu veröffentlichen und damit die Zielgruppe zu erreichen.

 

Mit einzelnen Kick-offs zu den verschiedenen Hauptkanälen oder einem Workshop für den Aufbau eines umfassenden Maßnahmen- und Ablaufplans haben wir außerdem die Möglichkeit, größere Kommunikationskonzepte, Kampagnen oder weitreichendere Veränderungen im Unternehmen kommunikativ zu planen. Außerdem erstellen wir für jeden Hauptkanal ein entsprechendes Reporting, mit dem wir das Monitoring und die Zielerreichung im Blick behalten und die ebenfalls als Modul dargestellt werden. Die genaue Leistungsbeschreibungen der einzelnen Module haben wir ebenfalls ausgearbeitet. Selbstverständlich ist es kein Problem, je nach Ausgangslage des Kunden weitere Module zu entwickeln.  

 

4-folie

Hier sind verschiedenen Module aus unseren unterschiedlichen Hauptkanälen aufgeführt und beschrieben.

 

Als letzten Punkt einige Worte zum Projektmanagement: In den meisten Fällen arbeiten wir mit Trello. Das Tool lässt sich leicht in die bereits bestehenden Strukturen einbinden. Dabei können die Kunden selbst entscheiden, wie stark sie in das Tool integriert werden und damit arbeiten möchten.  Abschließend bleibt zu sagen, dass aus der Kombination aus Kick-offs/Workshop, Abstracts, Modulen, Reportings und Projektmanagement-Tool eine flexible, kostengünstige und schnell realisierbare Kommunikationsstrategie entsteht. Testen Sie unseren Ansatz und sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf ein unverbindliches Kennenlernen!