Blog

PR-Blog von factum

<< zurück zur Blog-Übersicht

Zehn Tipps für eine professionelle Journalistenansprache

September 2016

Joerg-roethlingshoefer

Was ist wichtig für eine zielführende und erfolgreiche Pressearbeit? Eine gute Story zu haben ist das eine – das Storytelling an die relevanten Kontakte und das richtige Timing dafür das andere. Wie man die eigenen Themen an die Öffentlichkeit kommuniziert und was  bei der Journalistenansprache beachtet werden sollte, erklärt der Chef und Gründer der Münchner PR-Agentur factum, Jörg Röthlingshöfer, in seinem Gastautorenbeitrag für das Start-up-Portal Für-Gründer.de.

Die zehn wichtigsten Punkte bei der professionellen Journalistenansprache:

  1. Meine Mitteilung hat einen Neuigkeitswert und ist aktuell.
  2. Der Inhalt ist für das jeweilige Medium und den jeweiligen Ansprechpartner interessant.
  3. Meine Botschaft ist leicht verständlich, kurz und klar.
  4. Ich habe mir vorher überlegt, welche Inhalte ich wie kommunizieren möchte.
  5. Ich habe eine Vorstellung davon, was der Journalist aus diesem Thema machen könnte.
  6. Ich habe Bildmaterial.
  7. Ich nutze ein geeignetes Medium für die Kontaktaufnahme.
  8. Ich habe mich vorher über Redaktionsschluss, Druckunterlagenschluss etc. informiert.
  9. Ich bin auf (kritische) Fragen vorbereitet.
  10. Ich nehme Feedback der Journalisten an, ziehe daraus Schlüsse und setze es um.

Mehr dazu in Jörgs Gastautorenbeitrag auf Für-Gründer.de.

Auf unserem Blog erklären wir außerdem die sieben Phasen einer Presseaussendung, wie ihr den perfekten Online-Pressebereich erstellt und geben euch Tipps für die Arbeit mit einem Presseverteiler.

Bildrechte: © Mark Volz