Blog

PR-Blog von factum

<< zurück zur Blog-Übersicht

Der Online-Pressebereich: so geht’s!

Mai 2017

Blog-der-online-pressebereich-daniel-ernst

In seinem neuesten Gastbeitrag auf Für-Gründer.de, gibt Jörg jungen Unternehmen wieder Tipps für ihre PR-Arbeit. Diesmal geht es um den perfekten Online-Pressebereich. Warum sollte man ihn haben? Worauf sollte man achten? Was gehört alles dazu? Im Blog haben wir euch die wichtigsten Aspekte zum Online-Pressebereich auf einen Blick zusammengefasst.

 

 

Wenn sich Journalisten über euch und euer Unternehmen informieren wollen, geht der Blick in den meisten Fällen zunächst auf eure Website. Euer Online-Pressebereich dient daher dazu, Redakteuren Fakten und Informationen zu liefern und Material anzubieten, dass sie für Veröffentlichungen nutzen können. Je einfacher ihr es ihnen macht, sich zurechtzufinden und an relevante Infos zu kommen, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie über euch berichten.

Die wichtigsten Tipps für euren Online-Pressebereich:

  • Platziert den Pressebereich gut sichtbar und leicht zugänglich!
  • Haltet ihn immer auf dem neuesten Stand und bietet aktuelle Informationen!
  • Präsentiert die Inhalte in einem einheitlichen Erscheinungsbild, also in eurem Corporate Design!

 

Was euer Pressebereich beinhalten sollte:

  1. Ein Unternehmensportrait mit Zahlen und Fakten, das sogenannte Fact Sheet.
  2. Sämtliche Pressemitteilungen (die aktuellen Meldungen sollten dabei stets oben zu finden sein).
  3. Einen Pressespiegel, der Aufschluss über die bisherige Medienresonanz gibt.
  4. Bilder, Videos und euer Logo zum Download (dabei nicht vergessen: immer die Copyright-Angaben dazu schreiben).
  5. Einen Pressekontakt mit allen Kontaktdaten als Ansprechpartner für jegliche Presseanfragen.
  6. Einen Anmelde-Button oder ein -Formular für euren Newsletter (falls ihr einen habt).

 

Mehr zum perfekten Online-Pressbereich findet ihr in Jörgs Gastautorenbeitrag auf Für-Gründer.de.

Auf unserem Blog erklären wir außerdem die sieben Phasen einer Presseaussendung, geben euch Tipps für eine professionelle Journalistenansprache und für die Arbeit mit einem Presseverteiler und bieten euch in einer Blogreihe einen umfangreichen Einblick in das Corporate Design.