Blog

PR-Blog von factum

<< zurück zur Blog-Übersicht

Pressearbeit für Start-ups: so plant ihr Thema und Zeitpunkt eurer Aussendung

September 2017

Thema und Zeitpunkt der Pressearbeit

Mit welchen Inhalten und zu welchem Zeitpunkt können Start-ups sich für Journalisten interessant machen? Pressearbeit sollte nicht mal kurz zwischen andere Termine geschoben werden, man braucht eine gut durchdachte, geplante Strategie, und vor allem Zeit, um Erfolg zu haben! Wie ihr eure Pressearbeit strukturiert planen und spannend aufbauen könnt, erklärt der Chef und Gründer unserer Münchner PR-Agentur, Jörg Röthlingshöfer in seinem neuesten Gastautorenbeitrag für das Start-up-Portal Für-Gründer.de.

 

Seine Empfehlungen zum Zeitpunkt und Inhalt eurer Pressearbeit haben wir in 6 Tipps für euch zusammengefasst:

1. Fangt möglichst frühzeitig damit an, eure Pressearbeit zu planen und eine Strategie zu erarbeiten. Nur mit kontinuierlicher Pressearbeit könnt ihr einen dauerhaften, positiven Eindruck hinterlassen.

2. Die Aussendung einer Pressemitteilung sollte zeitlich mit den Themenplänen der relevanten (Fach-) Medien korrespondieren.

3. Beginnt mit der Pressearbeit parallel zur Marketing-Kampagne, um die Vorteile der PR, wie Glaubhaftigkeit, Ehrlichkeit und geringe Kosten gegenüber dem Marketing komplett auszuschöpfen.

4. Passt eure Themen an die jeweilige Zielgruppe und die Medien an, um eine größtmögliche Reichweite zu erlangen.

5. Alle Neuigkeiten, Innovationen oder Fortschritte in bestimmten Bereichen sind für die Journalisten interessant! Achtet darauf, in eurer Pressemitteilung das Neue und Besondere eures Unternehmens, eures Produkts oder eurer Dienstleistung, exakt und anschaulich auf den Punkt zu bringen.

6. Anstehende Events bieten einen gute Anlass, Infos zu eurem Unternehmen zu verbreiten und erregen Aufmerksamkeit.

 

Wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte, findet den vollständigen Beitrag zum Timing und Thema der Pressearbeit in Jörgs Gastautorenbeitrag auf Für-Gründer.de.

Auf unserem Blog erklären wir außerdem, warum PR für Start-ups wichtig ist, wie die sieben Phasen einer Presseaussendung aussehen und wir geben euch zehn Tipps für eine professionelle Journalistenansprache.