Mit welchen Inhalten und zu welchem Zeitpunkt können Start-ups sich für Journa­listen inter­essant machen? Presse­arbeit sollte nicht mal kurz zwischen andere Termine geschoben werden, man braucht eine gut durch­dachte, geplante Strategie, und vor allem Zeit, um Erfolg zu haben! Wie ihr eure Presse­arbeit struk­tu­riert planen und spannend aufbauen könnt, erklärt der Chef und Gründer unserer Münchner PR-Agentur, Jörg Röthlings­höfer in seinem neuesten Gastau­toren­beitrag für das Start-up-Portal Für-Gründer.de.

Seine Empfeh­lungen zum Zeitpunkt und Inhalt eurer Presse­arbeit haben wir in 6 Tipps für euch zusammengefasst:

1. Fangt möglichst frühzeitig damit an, eure Presse­arbeit zu planen und eine Strategie zu erarbeiten. Nur mit konti­nu­ier­licher Presse­arbeit könnt ihr einen dauer­haften, positiven Eindruck hinterlassen.

2. Die Aussendung einer Presse­mit­teilung sollte zeitlich mit den Themen­plänen der relevanten (Fach-) Medien korrespondieren.

3. Beginnt mit der Presse­arbeit parallel zur Marketing-Kampagne, um die Vorteile der PR, wie Glaub­haf­tigkeit, Ehrlichkeit und geringe Kosten gegenüber dem Marketing komplett auszuschöpfen.

4. Passt eure Themen an die jeweilige Zielgruppe und die Medien an, um eine größt­mög­liche Reich­weite zu erlangen.

5. Alle Neuig­keiten, Innova­tionen oder Fortschritte in bestimmten Bereichen sind für die Journa­listen inter­essant! Achtet darauf, in eurer Presse­mit­teilung das Neue und Besondere eures Unter­nehmens, eures Produkts oder eurer Dienst­leistung, exakt und anschaulich auf den Punkt zu bringen.

6. Anste­hende Events bieten einen gute Anlass, Infos zu eurem Unter­nehmen zu verbreiten und erregen Aufmerksamkeit.

Auf unserem Blog erklären wir außerdem, warum PR für Start-ups wichtig ist, wie die sieben Phasen einer Presse­aus­sendung aussehen und wir geben euch zehn Tipps für eine profes­sio­nelle Journa­lis­ten­an­sprache.

ehemalige und aktuelle Mitarbeiter:innen und Praktikant:innen schreiben hier über Kommunikationsthemen, Branchenrelevantes, Büroalltag oder einfach Themen, die sie interessieren.

+49 89 8091317-0
redaktion@factum-pr.com