Ausbildung in einer PR-Agentur

2020 bietet für uns einige Anlässe zum Feiern: Nicht nur die Volljährigkeit unserer Agentur, sondern auch die Unterstützung von drei Volontärinnen veranlassen zur Freude. Das gab’s noch nie in der Agentur-Geschichte. Doch wer steckt hinter dem „Volo-Trio“?

Im PR-Volontariat bei FACTUM gewähren wir neben einem Schwerpunkt Einblicke in alle Bereiche des Agenturalltags und möchten die Volontärinnen und Volontäre bei der Entwicklung ihrer persönlichen Stärken unterstützen.

Warum ein Volontariat der perfekte Einstieg in die PR ist, lest ihr hier!

Paloma López (links)

ist durch und durch ein echtes Münchner Kindl. Der bayrischen Hauptstadt treu geblieben, absolvierte sie hier nicht nur ihr Germanistikstudium an der LMU, sondern verstärkte als Werkstudentin im Anschluss daran auch unser Münchner Team. Als Konsequenz guter Leistung und großer Motivation folgte das Volontariat, in dem sich Paloma nun auf den Schwerpunkt „PR und Veranstaltungen“ konzentriert. Durch ihre Erfahrung im Backoffice fungiert sie außerdem als Ersthelferin für kleine IT-Wehwehchen und sorgt zuverlässig für bürointerne Events.

Hanna Oberkircher (mitte)

Als gelernte Tiermedizinische Fachangestellte helfen ihr Feingefühl und Präzision, um mit dem Schwerpunkt „Digitale Strategie“ Websiteanalysen zu verstehen und durchzuführen, Websites aufzubauen und Inhalte auf Suchmaschinen zu optimieren. Das Studium der Journalistik bietet ihr zusätzlich ein fachliches Instrument, um in der Kommunikationsbranche stets den richtigen Ton finden zu können. Von ihrem beruflichen Erfahrungsschatz werden wir sicher alle profitieren.

Giulia Flock (rechts)

Da bekanntlich aller guten Dinge drei sind, freuen wir uns, mit Giulia Flock unser „Volo-Trio“ zu komplettieren. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich „Strategie“. In ihrem Volontariat beweist sie, dass ein konventioneller Weg nicht immer notwendig ist, um erfolgsversprechende PR-Konzepte in der Agentur ausarbeiten zu können. Die berufliche Erfahrung in der Medienproduktion weiß sich Giulia dabei genauso zunutze zu machen wie die theoretischen Grundlagen aus ihrem Journalismus-Studium.

Diese geballte Einsatzbereitschaft lässt uns mit Spannung und Vorfreude auf die kommenden Monate blicken.