Blog

PR-Blog von factum

<< zurück zur Blog-Übersicht

Überraschungsparty zum Jubiläum: factum feiert 15-jähriges Bestehen

Mai 2017

factum Jubiläum_Überraschungsparty

Als PR-Agentur organisieren wir Jubiläumsveranstaltungen für Kunden – und natürlich auch für uns selbst! Am 19.5.stand also für factum die große 15-Jahre-Jubiläumsfeier an. Das Büro wusste Bescheid, der Chef bis zum Tag der Tage allerdings nicht. Lange und geheime Planungen machten das möglich. Fake-Termine, gespieltes Desinteresse wenn das Thema Jubiläumsfeier aufkam, Einweihung aller Personen aus seinem Umfeld, versteckte Ballons und andere Partygegenstände. Ob unsere Überraschungsparty geglückt ist und wie das Jubiläum war, erfahrt ihr hier.

 

Am Freitag war es endlich so weit. Nach wochenlanger Planung und Geheimhaltung stand der Tag unserer Jubiläumsfeier an. Auf dem Plan stand eine Schnitzeljagd durch alle Büros, in denen Jörg mit factum bisher gearbeitet hat. Mit dabei: alle Weggefährten von damals und heute. An jeder Station bekam er Aufgaben, die er erfüllen musste und die etwas mit dem Ort, den Leuten, den Kunden und den Aufgaben von damals zu tun hatten. Und Ende gab‘s natürlich eine große Feier im Wassermann, dem Gründungs- und Entstehungsort von factum.

Unter einem Vorwand lockten wir Jörg zu einem vielversprechenden Kundentermin. Seinen Weg dorthin haben wir gleich als Video festgehalten. Was er nicht wusste: Mitgründer von factum, Janis Eitner, war in die Partyplanungen eingeweiht und wartete mit einer Videobotschaft von uns. Durch diese erfuhr Jörg, dass ihn heute ein nicht ganz normaler Arbeitstag erwartet. Seine erste Aufgabe: An dieser ersten Station, an der Jörg als Werkstudent anfing und wo die Weichen seiner PR-Karriere gestellt wurden, sollte er mit Hilfe von Ausschnitten aus der factum-Laufbahn eine Pressemitteilung und eine Bilder-Collage erstellen. Klar, Pressemitteilung kann er, war also kein Problem – auch wenn sich diese Meldung nicht unbedingt zur Veröffentlichung eignet... Mit Alex als langjährigem Freund, Kollegen und Chauffeur für den Tag ging dann die Schnitzeljagd durch die Vergangenheit los.

Die zweite Station: das Büro in der Guldeinstraße. Vor Ort warteten bereits Mark, Mitgründer von factum und langjähriger Freund von Jörg, alte Freunde und Kollegen. In nostalgischer Stimmung musste Jörg hier fünf Slogans zum factum-Jubiläum aus Buchstabensuppe-Buchstaben legen, die zu unterschiedlichen Medien passen. Der Hintergrund: Sein Tütensuppenkonsum zu der Zeit in diesem Büro. Wir haben zwar nicht alle Headlines verstanden, aber es ist allein schon eine Kunst, mit all diesen winzigen Buchstaben überhaupt sinnvolle Wörter und Sätze zu legen. Aufgabe also erfolgreich erledigt! Die Weggefährten wurden eingepackt und auf ging‘s zur nächsten Station.

Im nächsten Büro in der Schöttlstraße traf Jörg auf seine Schwester Verena von MyOma, Steffi und ehemalige Mitarbeiter und Kollegen. Hier erwartete ihn die Aufgabe, ein Produktvideo zu erstellen. Das Video sollte aber natürlich nicht langweilig sein, also war die Zusatzaufgabe, es aus der Sicht eines Influencers als Youtube-Video zu gestalten, mit möglichst viel PR-Slang. Vermarktet werden sollte ein heilender Schmuckgegenstand, in Anlehnung an einen damaligen Kundenauftrag. Das Video kann sich auf jeden Fall sehen lassen, das Debüt als Influencer hat Jörg mit Bravour gemeistert!

Im vorletzten Büro an der Schönstraße befindet sich heute ein Dentallabor. Der Leiter empfing Jörg nach vorheriger Absprache und übergab ihm die Aufgabe: Ein Bilder-Buchstaben-Rätsel, das sich als schwierigste Aufgabe des Tages herausstellte (naja, man muss dazu sagen der Tag war bis dahin ja auch schon lang, das ein oder andere Bier getrunken und Jörg sowieso immer noch ganz perplex von den vielen Überraschungen). Mit etwas Hilfe und viel Raten konnte er die Aufgabe dann schließlich entziffern: Zum Penny um die Ecke gehen (unser damaliger Haupt-Essens-Lieferant), ein Fass Bier kaufen und es im Garten des Büros anstechen – wie in alten Zeiten bei unseren Sommerfesten – nur heute hoffentlich souveräner. Also spazierte die ganze Mannschaft (es waren ja mittlerweile schon einige dazugekommen) zum Penny. Dort trafen sie dann auf Barbara, Carina, Sabrina und Philipp, die alle in der Schönstraße zu factum gekommen sind. Mit dem Fass unterm Arm gings dann zurück in den Garten des alten Büros: Fass anstechen klappte, das Bier schmeckte auch lauwarm ganz gut, es gab noch eine kleine Turneinlage von Jörg an der Reckstange und zum Glück ohne Verletzungen fuhren wir dann zusammen zur letzten Station.

Na klar, ins heutige Büro in der Leopoldstraße. Die beiden jüngsten Agentur-Mitarbeiter Timo und Ramona empfingen den Chef hier in der zukünftigen, „global agierenden Company“. Denn angefangen als studentische Idee, hat sich factum über ein Start-up hinweg zu einer seriösen Kommunikationsagentur entwickelt. Als letzte Aufgabe stand für Jörg nun an, als übergeordneter Geschäftsführer den Mitarbeitern der LEO54 in einem Organigramm ihre Aufgaben und Positionen zuzuordnen. Im Vorfeld haben wir ein Poster gebastelt, mit der Aufstellung aller Mitarbeiter und fiktiven, etwas überzogenen und teils ironischen, englischen Funktionsbezeichnungen. Wer könnte die „High Priestess of Bullshit Controlling“, wer der „Deputy for Shiny New Things and Decoration“ und wer der „Junior Creator of Useless Innovations“ sein? Nach einigen Anläufen konnte Jörg auch diese Aufgabe meistern.

Alle Aufgaben waren gelöst und Jörg dachte er hat es nun geschafft und es geht nach Hause… Von wegen! Die letzte Überraschung an diesem ohnehin schon überraschungsreichen Tag wartete noch: Eine Feier mit Freunden, Familie und Kollegen im Neuhausener Wassermann – dort wo alles begann. Überraschung geglückt,  der Chef perplex aber glücklich und die Mitarbeiter stolz und zufrieden.


Überraschung geglückt

Überraschung geglückt
Jörg schreibt die factum-Pressemitteilung...

Jörg schreibt die factum-Pressemitteilung...
... und erstellt die Bilder-Collage

... und erstellt die Bilder-Collage
Der Buchstabensalat

Der Buchstabensalat
Headlines aus Buchstabensuppe

Headlines aus Buchstabensuppe
Influencer-Produktvideodreh

Influencer-Produktvideodreh
Jörg, das Fass und der Penny

Jörg, das Fass und der Penny
Anstich und Schaumparty (Anführungsstriche)

Anstich und "Schaumparty"
Ein Organigramm für factum

Ein Organigramm für factum
Surprise!

Surprise!
Überraschungsparty im WassermannÜberraschungsparty im Wassermann

Überraschungsparty im Wassermann