Blog

PR-Blog von factum

<< zurück zur Blog-Übersicht

Warum sind Kennzahlen alleine für Online-Marketing nicht genug?

Mai 2018

Kennzahlen-kpis

Im vierten Teil unserer Blogreihe zum Thema Online-Marketing setzen wir uns dafür ein, dass neben Kennzahlen und KPIs auch der Verstand zur Erfolgsmessung einbezogen wird. Dazu erklären wir, warum „ehrliche Kommunikation“ auch im Web unbedingt notwendig ist und wieso bei Online-Marketing-Projekten eine gute Ausdauer gewinnbringend ist.

 

 

Erfolgsmessung braucht Daten, aber auch Verstand

Eine positive Entwicklung der wichtigsten Kennzahlen ist wunderbar, um die eigene Arbeit zu rechtfertigen. Charts, die nach oben zeigen, erfreuen Marketingabteilungen und Management gleichermaßen. Doch was genau bedeuten diese KPIs? Und wieso werden genau diese Daten als Erfolgsmesser definiert? Was sind die Gründe für ein bestimmtes Verhalten, das die Nutzer an den Tag legen? Und warum sind „Erfolge“ nicht nur steigende KPIs, sondern auch „weiche“, nicht direkt messbare Effekte wie etwa das Vertrauen zu einer Marke oder ein bestimmtes Image? Solche und ähnliche Gedanken sollten bedacht werden, wenn man die Erfolge der eigenen Online-Marketing-Arbeit überprüfen will.

 

Transparenz, Ehrlichkeit und Wissenstransfer sind unerlässlich

Oftmals arbeiten Agenturen im Stile einer Black Box: Am Ende steht ein positives oder negatives Ergebnis eines Online-Marketing-Projekts. Der Kunde bekommt aber relativ wenig von den Zwischentönen, den Arbeitsschritten und den fachlichen Hintergründen mit. Und bucht möglichweise beim selben Anbieter die ähnliche Leistung wieder – vorherigen Erfolg vorausgesetzt. Wir wollen im Bereich Online-Marketing offener und transparenter sein. Wir geben immer den aktuellen Stand eines Projekts weiter, beziehen Kunden in unsere Gedankengänge ein und wollen die Gelegenheit bieten, zumindest grundlegendes Wissen auch im eigenen Haus aufzubauen. Ziel ist es, dass im Idealfall die Basics selbst beim Kunden vorhanden sind – so entsteht zum einen in Zukunft nicht eine Abhängigkeit vom Dienstleister und zum anderen können finanzielle Ressourcen lieber für eine Beratung beim Neuaufbau anderer Kommunikations- oder Marketingbereiche eingesetzt werden.

 

Online-Marketing braucht einen langen Atem

Nachhaltigkeit ist nicht nur im Zusammenhang mit Rohstoffen und Energieträgern ein wichtiges Stichwort, sondern gilt auch für Marketing-Maßnahmen im Generellen und das Online-Marketing im Besonderen. Einmalige Aktionen führen meist nicht gleich zum langfristig bleibenden Erfolg. Eine durchdachte SEO-Strategie für die Website beinhaltet deswegen z.B. nicht nur eine einmalige Anreicherung der wichtigsten Seiten mit einem bestimmten Keyword. Sondern im Vordergrund steht die Strategiefindung, die Umsetzung und dann ein ständiges, kontinuierliches Monitoring der Entwicklung der Seite. Immer wieder werden Anpassungen vorgenommen werden müssen. Immer wieder werden Reportings gemacht werden müssen. Aber am Ende lohnt sich der lange Atem in Form von einer nachhaltigen Erreichung der eigenen Ziele.

 

Auf unserem Blog findet ihr unseren Standpunkt zu KPIs in der Kommunikation.